Mathematik

Julia Set
Mathematik ist eine traditionsreiche und zugleich sehr fortgeschrittene und aktuelle wissenschaftliche Disziplin. Studiengänge (Bachelor oder Master) mit der schlichten Bezeichnung „Mathematik“ betonen den anwendungsübergreifenden Aspekt mathematischer Methoden: Nichts ist praktischer als eine gute – d.h. allgemein verwendbare – Theorie.

Es ist immer wieder erstaunlich, wie effektiv allgemeine mathematische Begriffe und Verfahren in den verschiedensten Gebieten angewandt werden können. Es gibt heutzutage praktisch keinen Bereich in Technik, Wirtschaft und Wissenschaft, in dem nicht in hohem Maß mathematische Methoden zum Einsatz kommen. Eine ganze Reihe von Beispielen werden Dir hier auf den Seiten von „Mathe-in-Bayern“ vorgestellt.

In einem Studiengang „Mathematik“ wird zunächst besonderer Wert auf den Erwerb des nötigen allgemeinen Rüstzeugs (mathematische Strukturen) gelegt. Spätestens im letzten Studienabschnitt spezialisiert man sich dann aber in einem Teilgebiet, entweder der reinen Mathematik (Analysis, Algebra, Zahlentheorie etc.) oder der angewandten Mathematik. Je nach den Schwerpunkten der Fakultät kannst Du Dich also auch in einem solchen Studiengang auf Anwendungen spezialisieren, die Du auf den weiteren Seiten von „Mathe-in-Bayern“ findest.

Bayerische Hochschulen mit Bachelor/Master Studiengängen Mathematik





Bayerische Hochschulen mit mathematischen Studiengängen einer spezieller Anwendungsausrichtung

wie Informatik, Naturwissenschaften, Technik, Wirtschaft:

Bayerische Hochschulen mit Lehramtsstudiengängen

siehe hier.